Peter Hess:

"In den 80er Jahren habe ich eine Vielzahl von Forschungsreisen nach Indien, Nepal und Tibet unternommen. Dabei hat mich sehr fasziniert, wie in diesen Ländern Klänge für Rituale und Heilungszeremonien verwendet werden. In der Folge habe ich die Klangmassage entwickelt, die auf die Bedürfnisse der Menschen in den westlichen Kulturen abgestimmt ist. In einer vorgegebenen Abfolge werden Klangschalen an verschiedenen Körperpartien angeschlagen. Die Massierten liegen dabei bequem in Bauch- oder Rückenlage. Vorteilhaft ist, dass für die Klangmassage keine Kleider abgelegt werden müssen. In der Regel wird die Klangmassage schnell akzeptiert und als wohl tuend und tief entspannend erlebt. Sie ist eine effektive Methode, die inzwischen sehr erfolgreich in Pädagogik, Heilkunde, Pflege und Therapie sowie Wellness eingesetzt wird. "

Peter Hess